Skip to main content

Wenn es den Dolphins zu gut geht, gehen sie an Land

Administrator's Bild
Posted in

Im August fand der "Gay-and-Lesbian-Run" in Köln statt. Das attraktive Programm mit Nudelparty, Handtaschenweitwurf und natürlich den wichtigsten Disziplinen der Leichtathletik lockte auch einige Dolphins nach Köln.

Gemeinhin ist das Leben für Flosser an Land nicht besonders interessant, schon gar nicht bei 40°C im Schatten. Trotzdem machten die Dolphins eine gute Figur und erzielten beachtliche Resultate. Allen voran unsere Mehrkämpferin Sabine Blond (oder Schwarz, oder Braun, oder was?), die im Kugelstoßen, Weitsprung, 5km-Lauf teilnahm.

Ihren Höhepunkt erreichte sie jedoch unerwarteter Weise im Handtaschenweitwurf und zeigte den primitiven Kölner Beutelträgern, dass Düsseldorf immer noch die Hauptstadt der Mode ist.

Wer ist auf die sch... Idee gekommen, bei 40°C Hitze im Schatten, Mittags 12.00 Uhr einen 10km-Lauf zu veranstalten??? Ist auch egal. Hier zahlte sich die mentale, durch unsere Zuchtmeisterinnen beim Schwimmen trainierte Einstellung aus: Wer angemeldet ist, der startet!

40°C im Schatten sind schon eine große Herausforderung. Im Zieleinlauf zeigte sich, dass Erfahrung und Training durch nichts zu ersetzen sind: Je oller, je doller. Von den ersten 15, die ins Ziel kamen, gehörten 9 Teilnehmer der Altersgruppen 40+ an.

Bei 5 gestarteten Teams verpassten wir beinahe den ersten Wechsel, das Siegertreppchen jedoch deutlich. Die Ehre der Dolphins rettete Jens im 100m-Sprint. Er stellte unter Beweis, dass seine Beine, wenn schon nicht zum Schwimmen, so doch zum Laufen durchaus zu gebrauchen sind.

Das war ein toller Tag für die Dolphins. Für den nächsten "Gay-and-Lesbian-Run" wird noch ein Ausrichter gesucht. Warum nicht einmal in Düsseldorf?

« zurück